Perereca (Laubfrosch)

Veröffentlicht am 29. Juni 2008 - 09:36h unter Amphibien im Pantanal

Portugiesisch: Perereca
Familie: HYLIDAE
Spezies: Hyla fuscovaria
Deutsch: Laubfrosch

Körperlänge: 5 cm. Die Pererecas erkennt man an ihren verbreiterten Fusszehen, an denen kleine Saugnäpfchen sitzen, mit deren Hilfe sich die Tiere perfekt zwischen der schlüpfrigen Vegetation bewegen können. Auch glatte Oberflächen, selbst in vertikaler Position, stellen für sie keinerlei Problem dar. Die Zehen sind im Allgemeinen durch eine Schwimm-Membran verbunden. Die Farbe der Tiere, zwischen Kastanien- und Grüntönen, verhilft ihnen zu einer perfekten Tarnung zwischen der Vegetation und dem Erdboden. Sie ernähren sich vornehmlich von Insekten.

perereca

Kuriositäten: Im Pantanal quaken Millionen von Pererecas der Seen und überschwemmten Tiefebenen in einem monumentalen Chor. Gegenwärtig sind, in der ganzen Welt, die Amphibien gefährdet, weil sie sehr empfindlich auf die Luftverschmutzung reagieren, denn sie atmen durch die Haut. Es gibt etwa 4.360 Amphibien-Arten auf der Welt – das kleinste von ihnen, „Psyllophryne didactyla“ misst lediglich 10 mm und lebt in Brasilien!