Bocaiuva (Acrocomia aculeata)

Veröffentlicht am 29. Juni 2008 - 08:46h unter Flora im Pantanal

bocaiuva1Diese Palme, auch unter dem Namen “MACAÚBA” bekannt, hat einen Stamm von durchschnittlich 15 Metern Höhe, bedeckt von Stacheln. Sie produziert grosse Rispen von runden, Früchten mit harter Schale von fünf Zentimetern Durchmesser – sie sind von grün-brauner Farbe. Aus ihnen extrahiert man ein Öl, das im Haushalt Verwendung findet. Das Holz ist sehr haltbar und wird im Hausbau verwendet. Die Fasern aus den Blättern ergeben ein gutes Flechtmaterial für Hängematten und Seile.

Kuriositäten: Die Früchte dieser Palme werden von vielerlei Tieren sehr geschätzt: Rinder, Pferde, Gürteltiere, Strausse, Aras und verschiedene Nager gehören dazu. Die ARARAS-AZUIS bevorzugen den Kern im Innern der Frucht – deshalb suchen sie nach den von den Rindern verschmähten Kernen der Früchte innerhalb der Weiden oder Schlaf-Pferche. Das Öl der BOCAIÚVA-Palme dient auch als Abführ-Mittel, die Wurzel ist harntreibend. Im Pantanal findet man die BOCAIÚVA innerhalb grosser Konzentrationen an bestimmten Stellen, die man dann “BOCAIÚVAIS” nennt. Dort kann man dann in der Regel auch grosse Konzentrationen von Aras und Papageien beobachten.