7 Jahre Vorarbeit: beeindruckender Bildband über Pantanal vorgestellt

Veröffentlicht am 21. April 2014 - 16:00h unter Pantanal News

Sieben Jahre lang ist der passionierte Naturfotograf Marcelo Krause auf Bilderjagd im Pantanal gegangen. Nun veröffentlichte er die besten Ergebnisse in seinem Buch “Pantanal – Terra e Água” (Pantanal – Erde und Wasser). An die 250 Fotografien zeigen das faszinierende Tierleben des größten Feuchtgebietes der Welt. Mit enthalten sind in dem Band zudem einige beeindruckende Unterwasseraufnahmen.

krause-pantanal

Ein Kaiman, der gerade mitten in einem Fischschwarm seine Mahlzeit auswählt, jagende Otter, Schwimmvögel, Rochen und der gefleckte Puma – die sind nur einige Beispiele, die Krause mit der Kamera festgehalten hat. Eigentlich ist Krause gelernter Ingenieur und hat in der Verwaltung gearbeitet, bis er sein Hobby Fotografie vor gut zehn Jahren zum Beruf gemacht hat. Dem voraus gegangen war die Veröffentlichung eines Bildbandes über das Naturschutzgebiet Fernando de Noronha. Mit seinen Arbeiten hat der aus dem südbrasilianischen Curitiba stammende Fotograf bereits einen Preis beim internationalen Festival „L’image Sous-marine“ geholt. Mit einem seiner Fotos wurde er zudem zum BBC-Wildlife-Fotografen 2010 gewählt. Bilder von ihm wurden unter anderem auch im dazugehörigen Magazin und im National Geographic Brasil veröffentlicht.

Sein neuester Fotoband “Pantanal – Terra e Água“ widmet sich nun ganz dem größten Feuchtgebiet der Erde. Um an besondere Aufnahmen zu gelangen, nahm der Brasilianer einiges auf sich. So mietete er ein einmotoriges Flugzeug, um an zum Fuß der Serra do Amolar zu fliegen, einer Bergkette an der brasilianischen Grenze zu Bolivien. Unterwegs war er in anderen Abschnitten des Pantanal aber auch mit dem Auto und vor allem mit der Tauchausrüstung.