Genetische Karte des Gefleckten Jaguars

Veröffentlicht am 18. August 2013 - 16:51h unter Pantanal News

Wissenschaftler erarbeiten eine genetische Karte des Gefleckten Jaguars – “Vagalume“, eine Raubkatze dieser Art im Zoo von Sorocaba (Bundesstaat São Paulo) wird dafür Modell stehen.

JaguarZum ersten Mal wird die Wissenschaft die Gene der grössten Raubkatze Südamerikas, des Gefleckten Jaguars (Panthera onca), aufzeichnen, um damit eine Strategie zur Erhaltung dieses Säugetiers zu unterstützen, das auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Arten als “verletzlich“ aufgeführt ist

Forscher der “Universität von São Paulo (USP)“, der “Stiftung Oswaldo Cruz (Fiocruz)“ aus Minas Gerais, der “Katholischen Universität von Rio Grande do Sul (PUC-RS)“, des “Instituts Pro-Canívoros“, zusammen mit dem “Institut Chico Mendes für die Erhaltung der Biodiversifikation (ICMBio)“, vereinen ihre Kräfte zur Erstellung des genetischen Gesamtbildes des Jaguars. Nach einem Bericht der “Agência Estado“ wird es für jede Art von Untersuchung von Nutzen sein, die sich mit dieser Spezies beschäftigt – angefangen von der Analyse einer Populationsstruktur bis hin zur geografischen Herkunft des Tieres.

Das für diese Untersuchung ausgewählte Exemplar hat den Namen “Vagalume“ (Glühwürmchen) und lebt im staatlichen Zoo “Quinzinho de Barros“ der Stadt Sorocaba, im Bundesstaat São Paulo. Die Grosskatze ist sechzehn Jahre alt und kam in den Zoo im Alter von 45 Tagen, zusammen mit zwei Geschwistern, die im Pantanal von Mato Grosso do Sul Wilderern entkommen waren.

“Glühwürmchen“ musste eine Anästhesie über sich ergehen lassen und, nachdem man dem Tier das genetische Material entnommen hatte, nutzte man die Gelegenheit, ihm zwei neue Eckzähne zu implantieren. Die Grosskatze steht unter dem Schutz einer Equipe von elf Tierärzten.