Anta (Tapir)

Veröffentlicht am 29. Juni 2008 - 09:46h unter Säugetiere im Pantanal

Portugiesisch: Anta
Familie: TAPIRIDAE
Spezies: Tapirus terrestris
Deutsch: Tapir

Körperlänge: Kopf und Körper zwischen 180 bis 250 cm – der Schwanz zwischen 5 bis 13 cm. Der Tapir ist der grösste Landbewohner Südamerikas. Seine Oberlippe ist zu einer Art Rüssel verlängert, der sich abwärts krümmt. Das Tier besitzt ein Fell aus kurzen, kräftigen Haaren, besonders dick auf dem Kopf und am Hals. Es bewohnt Wälder in der Nähe von Gewässern, in welche es abtaucht, wenn es sich bedroht fühlt. Es ist hauptsächlich nachtaktiv und lebt im Allgemeinen einzeln, versteckt sich unter Tage innerhalb dichter Vegetation. Der Tapir besitzt einen hervorragenden Geruchs- und Gehörsinn, deshalb ist es besonders schwierig, ihn aufzustöbern – seine Spuren dagegen findet man allenthalben während einer Wanderung. Das Tier ernährt sich, als reiner Vegetarier, von Blättern, Früchten und Wurzeln.

antaanta1

Fotos: commons.wikimedia.org

Kuriositäten: Ein Tapir kann 320 kg Gewicht erreichen. Seine Trächtigkeit dauert 385 – 412 Tage und es wird in der Regel nur ein einziges Junges geboren. Dieses Junge kann zwischen 4 bis 6 kg wiegen. Es bleibt in seinem Versteck während einer Woche, dann begleitet es die Mutter und bleibt über 11 Monate lang mit ihr zusammen. Die frisch geborenen Tapire sind rötlich, mit weissen und gelben Streifen. Sie verlieren diese Färbung nach 5 bis 8 Monaten. Das Fortpflanzungsalter erreichen sie mit 3 bis 4 Jahren. In Gefangenschaft kann ein Tapir bis zu 35 Jahre alt werden.