Capivara (Wasserschwein)

Veröffentlicht am 29. Juni 2008 - 09:53h unter Säugetiere im Pantanal

Portugiesisch: Capivara
Familie: HYDROCHAERIDAE
Spezies: Hydrochoerus hydrochoeris
Deutsch: Wasserschwein

Körperlänge: Kopf und Körper zwischen 100 und 130 cm. Das Capivara ist der grösste Nager der Erde – seine Fellfärbung kastanienbraun, erscheint wesentlich dunkler, wenn das Tier durchnässt aus dem Wasser kommt. Es hat einen relativ mächtigen Kopf, mit Ohren und Augen im oberen Drittel, was auf eine Anpassung an den aquatischen Lebensraum hindeutet. Die Füsse besitzen eine Schwimmhaut zwischen den Zehen – das Tier ist schwanzlos. Die erwachsenen Männchen besitzen ein Paar Talgdrüsen, die als schwarze ovale Protuberanz ohne Haare auf dem Schnauzenoberteil zu sehen ist: damit markiert das Tier sein Territorium.

Die Capivaras leben „halbaquatisch“ in Gruppen – in grossen Herden können bis zu 40 Exemplare beobachtet werden. Die Tiere sind sowohl tagsüber als auch nachts aktiv – besonders in der Morgendämmerung und vor Einbruch der Nacht. Sie flüchten, mit Schrecklauten, die einem heiseren Bellen gleichen, vor eventuellen Beutemachern mit einem Sprung ins rettende Wasser, wo sie sofort abtauchen. Beim Schwimmen sind lediglich die Nasenöffnungen, die Augen und Ohren über dem Wasserspiegel zu erkennen. Die Tiere ernähren sich von Wasserpflanzen und bewohnen sumpfige Areale, Seen und Flüsse.

CapivaraCapivara1

Fotos: commons.wikimedia.org by VigilancePrime und Carla Antonini (Für Detailansicht Bild anklicken!)

Kuriositäten: Ein Capivara kann zwischen 27 und 79 kg wiegen. Die Tragzeit dauert 149 bis 156 Tage und der Wurf enthält zwischen 4 bis 6 Junge. Sie wiegen bei Geburt 1.500 Gramm und werden während 16 Wochen gesäugt. Beide Geschlechter erreichen ihr Fortpflanzungsalter mit 15 Monaten. Die Lebenserwartung in der Natur beträgt 8 bis 10 Jahre – in Gefangenschaft mehr als 12 Jahre.