Naturstation entführt in die Welt der Fledermäuse des Pantanal

Veröffentlicht am 14. Januar 2015 - 07:29h unter Pantanal News

Großes Mausohr (Myotis myotis)Das Museum Estação Natureza Pantanal (Naturstation Pantanal) in Corumbá sorgt mit seinen Ausstellungen immer wieder für Aufsehen. Bei seiner jüngsten Ausstellung geben die Fledermäuse den Ton an. Techniker haben ihre “Gesänge” für das menschliche Ohr hörbar gemacht. Gezeigt wird aber auch wie wichtig die Fledermäuse für die Menschen sind und wie sie leben.

Schon am Eingang wird mit einer Überraschung aufgewartet. Er ist in Form einer Baumhöhle gestaltet, durch welche die Besucher in die Welt der Fledermäuse des Pantanal entführt werden. Fotos und Wissenswertes über die fliegenden Säugetiere gibt es unter anderem in interaktiven Würfeln. Auf Knopfdruck können sogar die Stimmen der Fledermäuse gehört werden. Einige Arten stoßen durchaus auch für die Menschen hörbare Töne aus, mit denen sie sich untereinander austauschen. Andere Stimmen wurden bearbeitet, um sie hörbar zu machen.

Bei der Mehrheit der Brasilianer genießen die Fledermäuse kein gutes Ansehen. Immerhin gibt es im Pantanal auch die Vampir-Fledermäuse, die Rinder und andere Tiere beißen und deren Blut lecken. Die Bisse sind zwar nicht tödlich, jedoch können Krankheiten übertragen werden, wie beispielsweise die Tollwut. Ihre Zahl ist jedoch in der großen Minderheit.

Über 70 Prozent ernähren sich von Mücken, Käfern, Nachtfaltern und anderen Insekten. Andere fressen Früchte, Blumen und auch Blätter oder ernähren sich vom Nektar der Blüten. Nur wenige Arten verspeisen ebenso kleinere Vögel oder auch Fledermäuse und lediglich drei ernähren sich von Blut.

Für die Feuchtsavanne des Pantanals spielen die Fledermäuse indes eine wichtige Rolle. Sie kontrollieren die Insektenpopulationen und verspeisen ebenso Kulturschädlinge, wie die Besucher der Ausstellung erfahren. Darüber hinaus sind etliche Bäume zudem bei der Bestäubung auf die nächtlichen Besuche der Fledermäuse angewiesen. Ohne sie sähe es beispielsweise bei den beliebten Cashew-Nüssen düster aus.