Pantanal stellt Kultur und Naturattraktionen in FIT-Messe vor

Veröffentlicht am 21. April 2016 - 18:57h unter Pantanal News

Blick in die Natur des PantanalFoto: sabiá brasilinfo

Blick in die Natur des Pantanal
Foto: sabiá brasilinfo

Mit Kunsthandwerk, gastronomischen Leckerbissen und einem Erlebnisbereich wartet die Internationale Tourismusmesse des Pantanal (FIT) auf, die am Mittwoch (20.) im Eventzentrum von Cuiabá eröffnet worden ist. Mit ihr sollen die touristischen Attraktivitäten des größten Feuchtgebietes der Welt vorgestellt werden.

Etwa 100.000 Besucher werden zur FIT-Messe erwartet. Die richtet sich nicht nur an Reiseagenturen und professionelle der Tourismusbranche, sondern ebenso an die Bevölkerung. Präsentiert werden neben den touristischen Zielen der einzigartigen Feuchtsteppe ebenso die Kultur des Pantanals. Auf dem Programm stehen unter anderem Musik, Tänze, folkloristische Darbietungen. Auftreten werden ebenso Gruppen aus dem Nachbarland Paraguay.

Mit “Festival Gastronômico Sabores de Mato Grosso” ist der kulinarische Bereich der FIT überschrieben. Restaurants und Küchenchefs der Region werden mit lokalen Gourmetgerichten aufwarten. Typisches Kunsthandwerk aus dem Pantanal wird bei der “Feira de Artesanato“ (Kunsthandwerkermarkt) gezeigt und zum Kauf angeboten. Mit eigenen Ständen vertreten sind dabei ebenso die indigenen Völker des Pantanal.

Im Bereich “Turismo e Aventura“ können sich die Besucher ins Abenteuer stürzen und einige der Sportarten ausprobieren, die im Pantanal Touristen und Bevölkerung angeboten werden. Mit dabei ist die Slackline. Für Wassersportarten wurde sogar ein eigener Pool aufgebaut. In dem kann das Kajakfahren erlebt werden und können sich die Neugierigen im Stand-up-paddle erproben.

Der Eintritt in die Messe ist kostenlos. Sie dauert bis zum 24. April und hat ihre Pforten täglich bis 22 Uhr geöffnet.