Colhereiro (Rosa-Löffler)

Veröffentlicht am 30. Juni 2008 - 12:45h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Colhereiro
Familie: THRESKIORNITHIDAE
Spezies: Ajaia ajaja Ajaia ajaja
Deutsch: Rosa-Löffler

Körperlänge: 87 cm. Das hervorstechendste Merkmal dieses schönen Vogels ist sein Schnabel in Form eines Löffels, der als perfektes Werkzeug zum Fang von kleinen Wassertieren, Fischen, Krebsen, Schnecken und Wasserkäfern gute Dienste leistet. Der „Rosa-Löffler“ taucht den halbgeöffneten Schnabel ein Stück unter Wasser und scheucht dann seine Beutetiere auf, indem er vorwärts stelzt und dabei den Schnabel hin und her bewegt. Oft kann man auch beobachten, dass er sich unter die anderen Wasservogelarten mischt und mit ihnen zusammen im Kollektiv Fischzüge unternimmt.

Der Kopf des erwachsenen Tieres ist federlos, die rosarote Farbe seiner Körperbefiederung zeigt einen kräftigeren Farbton währen der Balzzeit. Das Federkleid der Jungvögel ist von einem helleren Weiss und, je nach Lebensalter, von einer leichteren oder kräftigeren rosa Tönung. Die Vögel bewohnen überschwemmte Gebiete, die Ufer von Flüssen, Lagunen oder Mangroven. Sie bauen Nester aus Reisig in hohen Bäumen – schliesst sich auch anderen Vogelarten in Kolonien an, wie zum Beispiel den Reihern, Störchen und Kormoranen.

ColhereiroColhereiro1

Fotos: commons.wikimedia.org by Ryan Hagerty und Roseate Spoonbill (Für Detailansicht Bild anklicken!)

Kuriositäten: Die schöne rosarote Färbung des Gefieders rührt von dem Gehalt an Carotin haltigen Substanzen (Cantaxantin und Astaxantin) her, die mit der Nahrung aufgenommen werden. Der Colhereiro wiegt zirka 1,4 kg. Sein typisches Gelege enthält 3 bis 4 Eier – die Brutzeit währt 22 Tage. Die Jungen verlassen das Nest nach etwa 6 Wochen. Sie erreichen ihre geschlechtliche Reife nach 3 Jahren. Während der Trockenzeit, am späten Nachmittag, pflegen die Colhereiros sich auf den Sandbänken der Pantanal-Flüsse zu versammeln um ein Bad zu nehmen und die Nacht zu verbringen.