Bem-te-vi (Bentevi)

Veröffentlicht am 29. Juni 2008 - 14:24h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Bem-te-vi
Familie: TYRANNIDAE
Spezies: Pitangus sulphuratus
Deutsch: Bentevi

Körperlänge: 23 cm – ein sehr populärer Vertreter seiner Rasse in Brasilien. Auch sein Name hierzulande stammt aus dem Volksmund: „Bem-te-vi“ heisst übersetzt – „Ich hab‘ Dich gut gesehen“ oder in etwa – „Ich sehe Dich gut“ und wird von seinem typischen Gesang abgeleitet (Lautmalerei). Die gelbe Krone auf seinem Kopf bemerkt man erst, wenn das Tier erregt ist.

Der Vogel bewohnt Waldränder, Cerrados, sumpfige Areale, hat sich aber auch an die von Menschen bewohnten Gebiete bestens angepasst – auch in Städten findet man immer mehr. Seine Nahrung ist sehr vielseitig: Insekten, Früchte, kleine Wirbeltiere, – wie Frösche und kleine Schlangen – er fängt kleinere Fische unter der Wasseroberfläche und plündert die Nester von kleineren Vögeln. Er baut sein Nest aus Tierhaaren, Pflanzenfasern und Grashalmen. Es hat die Form einer Kugel mit lateralem Eingang und wird in Bäumen oder Büschen angetroffen.

Bem-Te-ViBem-te-vi1

Fotos: commons.wikimedia.org by Dario Sanches und José Reynaldo da Fonseca (Für Detailansicht Bild anklicken!)

Kuriositäten: Ein Bem-te-vi wiegt um die 54 bis 60 Gramm. Sein normales Gelege enthält 4 Eier. Er gehört wahrscheinlich zu den häufigsten Arten in Brasilien. Fast auf jedem Spaziergang, egal wo und wohin, sieht man ihn oder hört man ihn schreien. An bestimmten Tagen kann man einer regelrechten Bem-te-vi-Show beiwohnen, wenn mehrere dieser Vögel aufeinander treffen und sich einen Wettgesang liefern – die gelbe Kopfkrone aufgeregt aufgestellt und mit weit ausgebreiteten Flügeln flatternd.