Corucão (Weissbauch-Nachtschwalbe)

Veröffentlicht am 30. Juni 2008 - 12:48h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Corucão
Familie: CAPRIMULGIDAE
Spezies: Podager nacunda
Deutsch: Weissbauch-Nachtschwalbe

Körperlänge: 28 bis 32 cm. Der Nachtvogel verbringt seine Tage ruhend auf offenem Feld, fliegt aber auch gelegentlich während des Tages – man sieht ihn dann in Schwärmen von Dutzenden, manchmal Hunderten von Exemplaren. Er bewohnt Waldränder, Cerrados und Campos. Er baut kein Nest, sondern legt seine Eier direkt auf dem Boden ab. Er ernährt sich von Insekten, die er im Flug fängt, im Allgemeinen in der Dämmerung und auch während der Nacht.

Kuriositäten: Der Vogel wiegt bis zu 250 Gramm. Sein Gelege besteht aus einem oder auch zwei Eiern. Die Spannweite seiner Flügel erreicht 71 cm. Manchmal bemerkt man ihn in der Nähe von Strassenlaternen, wo er die herumtorkelnden Insekten fängt – dann kann man sehr gut sein weisses Hinterteil und die weissen Flügelstreifen erkennen. Auf den Fazendas des Pantanal suchen sich diese Vögel die nächtlichen Ruheplätze der Rinder aus, um dort den Tag in Ruhestellung zu verbringen. An diesen Stellen verwechselt man den Corucão mit einem der vielen Kuhhaufen, so meisterhaft sind sie getarnt – und man entdeckt sie erst, wenn man an diesen Plätzen durchgeht und sie aufschreckt.