Japacanim (Rohrspottdrossel)

Veröffentlicht am 1. Juli 2008 - 14:24h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Japacanim
Familie: TROGLODYTIDAE
Spezies: Donacobius atricapillus
Deutsch: Rohrspottdrossel

Körperlänge: 23 cm. Der kleine Kerl ist ein typischer Vertreter der sumpfigen Areale, mit viel aquatischer Vegetation. Im Flug zeigt er weisse Flecken auf den Flügeln und dem Schwanz, die einen starken Kontrast zu seinem dunkelbraunen Gefieder bilden. Er hat ein sehr vielseitiges musikalisches Repertoire – man kann ihn sehr weit hören. Er baut ein offenes, becherförmiges Nest inmitten der Wasserpflanzen-Vegetation. Ernährt sich von Artropoden, die er im Innern des Sumpfes und auf der Wasseroberfläche aufspürt.

Kuriositäten: Der Vogel wiegt zirka 43 Gramm. Er gibt sofort Antwort, wenn man seinen Gesang halbwegs gut imitiert. Dann schlüpft er aus seinem Versteck in der Vegetation und setzt sich auf einen höheren Standort, um dem Eindringling zu antworten. Das ist eine gute Möglichkeit, ihn zu beobachten und zu fotografieren. Im Pantanal hat man beobachtet, dass der Japacanim mit dem Schnabel gewisse Ameisen zerquetscht und dann gegen die Flügel- und Körperfedern reibt. Daraus schliesst man, dass die Ameisensäure vielleicht die in den Federn sitzenden Parasiten abtötet oder vertreibt. Bis vor kurzem war der Vogel in der Familie der Mimidae integriert.