Marine will mit Aktion Sicherheit auf Pantanals Flüssen erhöhen

Veröffentlicht am 26. August 2015 - 12:10h unter Pantanal News

Sicherheit Pantanal_DivulgacaoMit dem Boot zum Angeln, mit dem Hotelboot das Pantanal erleben oder eine Bootstour unternehmen ist im größten Feuchtgebiet der Welt ein einzigartiges Erlebnis. Jetzt soll die Schifffahrt auf den Flüssen des Pantanal sicherer werden. In den kommenden zwei Monaten wird dazu die Marine eine Aktion auf den Fließgewässern der beiden Bundesstaaten Mato Grosso und Mato Grosso do Sul durchführen.

”Navegue com Segurança no Pantanal” (Fahre mit Sicherheit im Pantanal) ist die Operation betitelt, bei der Kapitäne und Bootsfahrer unterwiesen werden sollen. Dabei geht es nicht um die Ausstellung von Bußgeldern. Vielmehr sollen die geltenden Regeln der Sicherheit ins Bewußtsein gerufen werden.

Vor allem richtet sich die Aktion an diejenigen, die mit dem Tourismus arbeiten, aber auch an Angler und Wassersportler. Sie erhalten unter anderem Hinweise über die den korrekten Einsatz von Schwimmwesten und die Wichtigkeit ihre Boote registrieren zu lassen. Auch der Verzicht auf Alkohol während den Fahrten wird ein Thema sein, wie es heißt.

Abgesehen von der Aufklärungsaktion ist die Marine im Pantanal ebenso im Rettungseinsatz auf den Flüssen und Seen des Feuchtgebietes unterwegs. Eingerichtet wurde eine Rettungsrufnummer (185), die sich exklusiv auf Notfälle auf den Gewässern bezieht. Eingeschlossen ist darin ebenso die Suche nach Vermissten.

Um die Sicherheit auf den Gewässern des Pantanal ist nicht nur die Marine bemüht. Vom Tourismussekretariat werden darüber hinaus immer wieder Schulungen der Schiffführer angeboten, die sich insbesondere an diejenigen Bootsführer richten, die mit den Erholungssuchenden arbeiten.