WWF stellt Film zum Schutz der Pantanal-Quellen online

Veröffentlicht am 3. Juni 2015 - 07:28h unter Pantanal News

Waterfall

Typischer Wasserfall im Pantanal

Mit einem Video will der World Wildlife Fond (WWF) auf die Bedeutung der Quellgebiete des Pantanals aufmerksam machen. Die Cabeceiras sind für 30 Prozent des Wassers der größten Feuchtsavanne der Welt verantwortlich. Allerdings sind sie durch verschiedenste Einflüsse beeinträchtigt.

Erstellt wurde der Kurzfilm vom WWF in Partnerschaft mit dem Pakt zum Schutz der Cabeceiras, dem über 70 öffentliche und private Einrichtungen angehören. In dem Video zeigen die brasilianischen Schauspieler und Humoristen “Nico“ und “Lau“ (Lioniê Vitório und Justino Astrevo) warum es wichtig ist, das “Wasserreservoir” des Pantanal zu schützen und dass bei dessen Verlust nicht nur die Natur und das Wildleben darunter leiden, sondern ebenso die dort lebenden Menschen und auch die Industrie und Landwirtschaft. Jeder, der Wasser benutzt, sollte deshalb zum Erhalt der Quellbereiche beitragen, so das Fazit.

Bereits 2012 hat der WWF-Brasil gemeinsam mit verschiedenen Partnern in einer Studie aufgezeigt, dass die Oberläufe der Flüsse Paraguai, Sepotuba, Jauru und Cabaça im Bundesstaat Mato Grosso stark bedroht und dringend Schutzmaßnahmen notwendig sind, die letztlich dem gesamten Feuchtgebiet zugute kommen.

Gegründet wurde daraufhin der Pacto em Defesa das Cabeceiras do Pantanal (Pakt zum Schutz der Oberläufe und Quellen des Pantanal), an dem neben dem WWF weitere Nichtregierungsorganisationen, öffentliche Einrichtungen, private Unternehmen und verschiedene Verbände beteiligt sind. Wer den Pakt unterzeichnet verpflichtet sich mindestens drei von insgesamt 34 vorgeschlagenen Maßnahmen und Aktionen zum Schutz der Quellen und Flüsse einzuhalten oder auszuführen.

Das Gebiet des Paktes umfasst insgesamt 25 Munizipien Mata Grossos. Als erstes Munizip hat bereits Barra do Bugres die Vereinbarung unterschrieben.