Garça-branca-grande (Silberreiher)

Veröffentlicht am 1. Juli 2008 - 14:06h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Garça-branca-grande
Familie: ARDEIDAE
Spezies: Ardea alba, Egretta alba
Deutsch: Silberreiher

Körperlänge: 1 Meter. Dieser herrliche weisse Reiher ist der grösste Vertreter seiner Gattung. Seine Flügelspannweite kann 1,70 Meter erreichen. Zu seiner Identifizierung sind der in Ruhestellung S-förmig gebogene Hals, sein gelber Schnabel und die schwarzen Beine. Man kann ihn während der Trockenzeit in grossen Schwärmen an Lagunen beobachten. Zur Balzzeit entwickeln sich auf dem Rücken des Reihers lange, filigrane Federn, die man als „egretas“ (engl. „egrets“) bezeichnet – sie sind ein besonderer Schmuck der Männchen, die den Weibchen den Hof machen. Diese Filigran-Federn können bis zu 50 cm lang werden, und waren in historischen Zeiten der Grund, dass man Reiher zu Millionen abschoss, um die Damenwelt – besonders deren Hüte – mit ihnen zu schmücken.

Der Vogel bewohnt feuchte Gebiete im Interieur und auch an Meeresküsten, überschwemmte Areale, Seen und Mangrove-Bestände. Seine bevorzugte Nahrung besteht aus Fischen, Fröschen, Wasserinsekten, Krustentieren und kleinen Wirbeltieren des Festlandes, wie Eidechsen, Schlangen, Mäusen und auch Singvögeln. Er baut Nester aus Reisig auf grossen Bäumen, meist innerhalb grosser Kolonien – auch mit Wasservögeln anderer Spezies. Diese Nester werden in der Regel über vom Wasser gefluteten Arealen konstruiert – in bis zu 50 Metern Höhe.

Garça-branca-grandeGarça-branca-grande1

Fotos: commons.wikimedia.org by Dario Sanches (Für Detailansicht Bild anklicken!)

Kuriositäten: Der Grosse Weisse Reiher Brasiliens kann bis zu 1,5 kg wiegen. Der Hals, in Ruhestellung, formt ein „S“. Das Gelege enthält zwischen 1 und 6 Eiern. Die Brutzeit beträgt 25 bis 26 Tage – die Jungen verlassen das Nest nach zweieinhalb Monaten ihres Lebens.