Sabiá-laranjeira Rotbauchdrossel

Veröffentlicht am 1. Juli 2008 - 17:16h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Sabiá-laranjeira
Familie: TURDIDAE
Spezies: Turdus rufiventris
Deutsch: Rotbauchdrossel

Körperlänge: 25 cm. Dieser beliebte Vertreter der Singdrosseln ist zu erkennen an seiner hell-kastanienfarbenen Brust und den rostfarbenen Körperpartien, welche ihn sofort von anderen Drosselarten unserer Fauna unterscheiden. Er bewohnt Waldareale, Cerrados und auch vom Menschen besetzte Gebiete – selbst Innenhöfe, Gärten und Plätze der Stadt. Seine Nahrung bilden Früchte und Insekten, besonders Raupen, Würmer und Larven. Er baut sein Nest aus Pflanzenfasern und Lehmklümpchen auf Astgabeln – eventuell kommen auch andere Plätze dafür in Frage, wie der Blattstock der Banane oder deren Rispe.

Sabiá-laranjeiraSabiá-laranjeira1

Fotos: commons.wikimedia.org by Dario Sanches und Eurico Zimbres (Für Detailansicht Bild anklicken!)

Kuriositäten: Das Männchen wiegt zirka 68 und das Weibchen zirka 78 Gramm. Sein Gelege enthält in der Regel 4 Eier. Wie auch bei anderen Vögeln, legt ihm der „Chopim“ ebenfalls seine Eier ins Nest und der Sabiá brütet sie mit seinen eigenen aus, ohne den Unterschied zu bemerken. Der Gesang dieser Drossel gehört zum Schönsten und Vielseitigsten, was die brasilianische Vogelwelt zu bieten hat.

Deshalb hat man ihn als Symbol für die brasilianische Nation vorgeschlagen und Ende 2002 wurde ihm diese Ehre nun offiziell zuteil, was uns natürlich besonders freut, denn der Sabiá ist der „Namensgeber“ unserer Firma.