Bonito zieht in wenigen Monaten 86.000 Touristen an

Veröffentlicht am 7. September 2015 - 19:03h unter Pantanal News

Das Munizip Bonito steht bei Ökotouristen weit oben auf der Wunschliste. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres haben 85.700 Touristen das Kleinod im größten Feuchtgebiet der Welt besucht. Sie haben für einen Umsatz von 102 Millionen Reais gesorgt (umgerechnet derzeit etwa 24,5 Millionen Euro).

Mit seiner einzigartigen Landschaft und den glasklaren Bächen und Seen hat Bonito Einiges für diejenigen zu bieten, die Natur, Abenteuer und Erholung suchen. Eine der Hauptattraktionen ist die Gruta do Lago Azul, die Höhle mit dem blau schimmernden See. Sie liegt etwa 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und zieht von Jahr zu Jahr mehr Touristen an.

Atividade de flutuaÁ„o no Recanto EcolÛgico Rio da Prata. A FlutuaÁ„o permite nadar na superfÌcie do rio com o auxilio de nadadeiras e observar o fundo atravÈs de uma m·scara e snorkel para respirar. A suave correnteza do rio, leva os visitantes calmamente por um passeio em um mundo subaqu·tico fant·stico, habitado por dezenas de espÈcies de peixes e plantas aqu·ticas. Bonito (MS). Foto: Haroldo Palo Jr

Bonito, das Zentrum für sportliche Betätigung innerhalb einer wunderbaren Naturkulisse | Foto: Haroldo Palo Jr. / VisitBrasil

Im ersten Halbjahr 2015 hat sie so viele Besucher wie noch nie angelockt. Die durchschnittliche Auslastung der Betten in den den Unterkünften der Umgebung wird vom Observatório do Turismo de Bonito mit 60 Prozent angegeben. Vor zehn Jahren waren es im gleichen Zeitraum 32 Prozent.

Vom Observatório do Turismo herausgegeben wurde ein Halbjahresbericht über die touristeschen Aktivitäten des Munizips. Danach wurde mit 81 Prozent die höchste Bettenauslastung im Januar verzeichnet. Die meisten Besucher sind dabei aus dem brasilianischen Bundesstaat São Paulo angereist.

Sie stellten 33,3 Prozent. Bei den internationalen Besuchern führen die Nachbarn aus Paraguay das Ranking an. An zweiter Stelle stehen Touristen aus den USA und an dritter Stelle die Argentinier.

Dass Bonito mehr und mehr Besucher anlockt, kommt nicht von Ungefähr. In den vergangenen Jahren haben Bundesstaat und brasilianisches Tourismusministerium in die Infrastruktur des Munzips investiert. Allein im Jahr 2003 stellte das Tourismusministerium 10,9 Millionen Reais (etwa 2,6 Millionen Euro) für Verbesserungen der touristischen Infrastruktur zur Verfügung.

Unter anderem wurden ein Informationszentrum für Touristen erstellt und die Ausschilderung der Sehenswürdigkeiten verbessert.