Doku-Expedition durchs Pantanal wird im Internet veröffentlicht

Veröffentlicht am 29. Dezember 2014 - 23:11h unter Pantanal News

sonnenuntergang-pantanalWas bei einer Expedition in der größten Feuchtsavanne der Welt so alles erlebt werden kann, das kann man ab Januar über die sozialen Netzwerke verfolgen. Ein Team aus Biologen und Studenten wird dann durch das Pantanal reisen, um einen Dokumentarfilm über die Tier- und Pflanzenwelt dieses einzigartigen Bioms zu erstellen. Die einzelnen Etappen werden anschliessend zeitnah im Internet veröffentlicht.

Über 5.000 Kilometer wollen die Forscher und Filmer zwischen den brasilianischen Bundesstaaten Minas Gerais und Mato Grosso do Sul zurücklegen. Ziel ist es, während der dreiwöchigen Reise die Regionen um Bonito und das südliche Pantanal zu dokumentieren. Registriert wird dabei nicht nur die Vielfalt der Natur sondern auch die Expedition selbst. Festgehalten werden sollen sowohl die Erlebnisse des Expeditionsalltags als auch anthropologische und geografische Aspekte sowie die Schönheit der Natur des Feuchtgebietes.

Dem Expeditionsteam gehört unter anderem der Naturfilmer und Fotograf Fernando Lara an, der seit 14 Jahren mit seinen Aufnahmen das Wildleben der brasilianischen Regenwälder und anderer Biome dokumentiert. Ebenso vertreten sind Biologen, Forscher und Fotografen aus verschiedenen Bundesstaaten Brasiliens. Eine der Regionen, in denen die Expedition Halt machen wird, ist das private Schutzgebiet RPPN Cara da Onça in Bodoquena. Dort wollen die Abenteurer auch ihr Basislager einrichten.

Die Erlebnisse werden zeitnah online gestellt. Geplant ist auch, den dabei entstehenden Dokumentarfilm nicht nur im Fernsehen zu zeigen, sondern auch online zu stellen. Die Expedition soll zwischen dem 5. und 25. Januar stattfinden.