Pantanal Extremo reizt mit Natur pur und Abenteuersport

Veröffentlicht am 13. Juli 2015 - 18:03h unter Pantanal News

Vom 12. bis zum 15. November wird das Pantanal wieder Abenteuersportler aus der ganzen Welt anziehen. Dann finden im größten Feuchtgebiet der Welt die “Pantanal Extremo – Jogos de Aventura“ statt. Gerechnet wird mit einer Teilnahme von über tausend Athleten aus ganz Brasilien und ebenso anderen Ländern.

praia do campeche-surf_3835Die Pantanal Extremo vereint eine einzigartige Kulisse, Abenteuer und Sport. Sie wird bereits zum dritten Mal in der nahe der bolivischen Grenze gelegenen Stadt Corumbá ausgetragen. Dieses Jahr soll allerdings mit einigen Neuheiten aufgewartet werden, um sie noch attraktiver zu gestalten. Das gilt dabei nicht nur für die Teilnehmer, sondern ebenso für das Publikum und die Bevölkerung Corumbás.

Geplant ist unter anderem, ein “Extreminho“, ein kleiner Extremsportevent für Jugendliche zwischen elf und 14 Jahren. Zu dem sollen ebenso die öffentlichen Schulen des Munizips eingeladen werden. Im vergangenen Jahr sind bereits die Sportlehrer mit einer Escola Extrema in den Abenteuersport eingeführt worden, auch um den Schülern einen etwas anderen Sportunterricht bieten zu können.

Noch wird an den genauen Routen für den Event gearbeitet. Feststeht indes schon, dass der Ausgangspunkt der Hafen Porto Geral sein wird. Antreten werden Sportfans in verschiedenen Disziplinen, wie dem Standup Paddle, das in Brasilien immer beliebter wird. Antreten werden Athleten ebenso im Trail Running, Orientierungslauf und Mountain Biking sowie dem Schwimm-Marathon. Die Anmeldungen erfolgen ausschließlich über Internet zwischen dem 1. und 31. Oktober.

Im 19. Jahrhundert hat die am Fluß Paraguai gelegene Stadt Corumbá den größten Flußhafen der Welt beherbergt. Mittlerweile setzt sie jedoch auf den Ökotourismus und den Abenteuersport.