Wie man den Urlaub ins Pantanal richtig plant

Veröffentlicht am 25. Februar 2017 - 10:20h unter Pantanal News

Wer hat denn keine Lust auf einen spannenden Urlaub ins Pantanal? Viele warten sehnsüchtig auf die Ferienzeit und wollen für möglichst wenig Geld möglichst viel Spaß und Erholung haben. Ein gut geplanter Urlaub ist die halbe Miete.

Der Anfang der großen Planung

Bei der Urlaubsplanung ist der erste Schritt, zu entscheiden, wohin man fahren will. Viele sind der Meinung, dass dies leicht und selbstverständlich ist aber dieser Schritt kann der schwierigste sein, wenn man mit der ganzen Familie fährt. Während die Erwachsenen Sehenswürdigkeiten ansehen wollen, träumen die Kinder von Strand, Spaß und Action. Um die goldene Mitte zu finden, kann man sich auf Ziele konzentrieren, die alles in erreichbarer Nähe vereinen.

Natürlich muss man auch die Jahreszeit beachten, da von ihr das Reiseziel abhängt, z.B. strebt man im kalten November an einen Ort mit viel Sonne und warmen Strand. Oder eben die endlose Weite im Westen Brasiliens mit seinem tropischwarmen Sumpfgebiet. Ein wichtiger Punkt ist auch zu entscheiden ob man einen eher entspannten und ruhigen Urlaub verbringen will oder mehr Ausflüge und Aktivitäten plant.

Die Buchung der Reise

Viele Menschen haben früher den Urlaub mit der Hilfe von Reisebüros gebucht und es war nicht für alle zugänglich. Heutzutage bucht man es meistens selbst mit der Hilfe von verschiedenen Portalen und Mobile Apps und man bekommt schnell die benötigte Information über die ausgewählten Orte. Aber man sollte die alternative über das Reisebüro nicht vernachlässigen. Kaum zu glauben aber manchmal spart man damit viele Nerven und wenn es um einen sehr aktiven Urlaub mit vielen Aktivitäten geht, die organisiert werden müssen, ist es besser, wenn jemand das alles für einen organisiert.

Wenn man schon einiges gespart hat, um den gewünschten Urlaub zu machen, sollte man so früh wie möglich den Flug buchen oder nach anderen Alternativen suchen. In der Hauptsaison können diese richtig teuer sein und aus diesem Grund bleibt man besser auf der sicheren Seite. Man sollte sich auch vorher informieren, ob man für Brasilien ggf. ein Visum braucht. Falls dies der Fall ist, muss man damit so früh wie möglich anfangen.

Die wichtigen Punkte in der Planung

Der Weg in den Urlaub kann manchmal sehr langweilig sein und um dies es zu vermeiden, sollte man sich Bücher oder schöne Musik besorgen oder auf dem Handy das bestes Casino Spiel ausprobieren. Man hat dadurch die Möglichkeit, nicht nur Spiele zu genießen, sondern auch das Geld für den nächsten Urlaub zu gewinnen.

Ein wichtiger Punkt bei der Urlaubsplanung ist die Versicherung, da in manchen Ländern ein ganz anderes System implementiert sein kann. Die Ausrüstung und Bekleidung ist ein nicht weniger wichtiger Punkt in der Planungsliste. Da alle Aktivitäten wetterabhängig sind, sollte man das auf jeden Fall beachten. Bei wechselhafterem Klima wie im Pantanal mit seinen heissen Tagen und kalten Nächten ist es immer gut, einen dickeren Pulli und eine lange Jeans dabei zu haben.

Wenn man in ein Land fährt, in dem man die Sprache nicht beherrscht, ist es nie verkehrt, sich einen Sprachführer zu besorgen oder auf das Handy zu laden. In Brasilien kommt man mit Englischkenntnissen oft nicht weiter. Wenn alles so weit gut geplant ist, braucht man nur noch eine positive Einstellung, um in das Urlaubsparadies einzutauchen.