Gavião-belo (Fischbussard)

Veröffentlicht am 1. Juli 2008 - 14:09h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Gavião-belo
Familie: ACCIPITRIDAE
Spezies: Busarellus nigricollis
Deutsch: Fischbussard
Englisch: Black-collared Hawk

Körperlänge: 45 bis 50 cm. Diese Falkenart zeigt eine rostrote Befiederung – einen weissen Kopf und einen schwarzen Fleck am Hals. Der Jungvogel hat eine gelbliche Brust mit schwarzen Längsstreifen, einer weniger intensiven rostroten Befiederung mit schwarzen Querstreifen. Ein charakteristisches Flugbild durch die langen und sehr breiten Schwingen und den kurzen Schwanz. Man erkennt ihn schon von weitem an seinem weissen Kopf, wenn er irgendwo aufbaumt. Er bewohnt sumpfige Areale, Überschwemmungsgebiete und Flussufer. Er ernährt sich vorzugsweise von Fischen, aber Wasserinsekten und Muschel stehen auch auf seinem Speiseplan. Er besitzt aufgeraute Zehen mit langen, gekrümmten Krallen zum Fangen und Festhalten seiner Beute. Sein Nest besteht aus Reisig und, im Allgemeinen findet man es auf hohen Bäumen.

Kuriositäten: Das männliche Tier wiegt zirka 700 Gramm, während ein Weibchen es auf 800 Gramm bringt. Das Gelege enthält nur ein einziges Ei. Im Pantanal von Mato Grosso do Sul ist der Vogel auch unter dem volkstümlichen Namen „Gavião Velho“ (alter Falke) bekannt, auch als „Vovô“ (Grossvater) oder „Gavião Lavadeira“ (Waschfrauen-Falke). Seine bevorzugte Beute sind die „Traíras“ (Fischart), die im flachen Wasser leicht zu fangen sind. Der Gavião-belo ist sehr selten.