Socozinho (Mangrovereiher)

Veröffentlicht am 1. Juli 2008 - 17:23h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Socozinho
Familie: ARDEIDAE
Spezies: Butorides striatus
Deutsch: Mangrovereiher

Körperlänge: 36 cm. Ein kleinerer Vertreter der Reiher. Er ist extrem auf ein bestimmtes Territorium beschränkt und lebt allein, stets bewegungslos in sich versunken, wenn in Ruhestellung. Er läuft schnell, als ob er in Eile sei. Immer wenn er sich erschreckt, fliegt er in einer hohen Tonlage kreischend auf. Er bewohnt sowohl Gebiete im Innern des Kontinents als auch an der Küste, wo er in den Mangrove-Arealen auftritt. Er ist häufig entlang der Flussläufe, der Bäche und Seen.

Die Befiederung der Jungen unterscheidet sich leicht von der der erwachsenen Tiere. Die Vögel ernähren sich von Fischen, Fröschen, Insekten, Krustentieren, Blutegeln, kleinen Reptilien und sogar Mäusen. Das Paar kopuliert isoliert oder in kleineren Gruppen, und es konstruiert ein Nest aus Reisig, welches gut verborgen auf Bäumen oder höheren Büschen angebracht wird.

SocozinhoSocozinho1

Fotos: commons.wikimedia.org by Dario Sanches (Für Detailansicht Bild anklicken!)

Kuriositäten: Zum Fischen hat der Vogel verschiedene Techniken bereit. Die Verblüffendste: er hält einen Köder (Insekt oder Wurm) mit dem Schnabel ins Wasser und lockt den Fisch bis in Reichweite seines Schnabels! Der Vogel wiegt maximal 250 Gramm. Das typische Gelege enthält zwischen 2 und 5 Eiern. Die Brutzeit beträgt 19 bis 25 Tage – die Jungen verlassen das Nest 5 Wochen nach dem Schlüpfen.