Tachã (Halsband-Wehrvogel)

Veröffentlicht am 1. Juli 2008 - 17:27h unter Vögel im Pantanal

Portugiesisch: Tachã
Familie: ANHIMIDAE
Spezies: Chauna torquata
Deutsch: Halsband-Wehrvogel

Körperlänge: 83 bis 95 cm. Man nennt diesen Vogel auch „Anhuma“. Ein kräftiges Tier mit langen und breit angelegten Flügeln, die schon von weitem sein Flugbild charakterisieren. Seine Beine, mit langen Zehen, erlauben seine Fortbewegung auf den Wasserpflanzen. Er besitzt zwei lange Sporen am Flügelansatz, die er auch als Waffe einzusetzen versteht. Seine Stimme, im hohen Diskant, ist weithin zu vernehmen. Er bewohnt vorzugsweise sumpfige Areale, Ufer von Lagunen und Flüssen.

Ernährt sich hauptsächlich von Pflanzentrieben und Knospen, Samen und Blattwerk. Kleine Tiere, wie Artropoden, frisst er gelegentlich auch. Sein Nest konstruiert der Tachã auf dem Boden – aus Stängeln, Blättern und kleinen Ästen – in der Nähe von Wasser, manchmal auch auf dem Wasser selbst, versteckt zwischen der Vegetation. Die Jungen, bedeckt von kastanienbraunem bis gelbem Flaum, sind Nestflüchter – sie verbringen die ersten Wochen auf dem Wasser, zwischen Wasserpflanzen, die ihnen als Versteck dienen.

TachãTachã1

Fotos: commons.wikimedia.org by Else und Jastrow (Für Detailansicht Bild anklicken!)

Kuriositäten: Der Tachã ist die Schildwache der überfluteten Regionen. Wenn er erschrickt, warnt er die gesamte Umgebung vor einem Eindringling – dabei schreit das Paar im Duett – einer erwidert den Schrei des andern. Sein Körpergewicht erreicht zirka 4,4 kg.

Das Gelege enthält gewöhnlich 3 bis 5 Eier und die Brutzeit währt 43 bis 45 Tage. Im Allgemeinen als Paar, gruppieren sie sich gelegentlich auch mit anderen Vögeln ihrer Gattung – Gruppen mit Hunderten dieser Vögel hat man schon beobachtet.